TAPE RIOT BY ASPHALT PILOTEN / ANNA ANDEREGG

Eines der spannendsten internationalen Performance Labels – ASPHALT PILOTEN – landet in Berlin und erforscht in ihrer Perfomance TAPE RIOT mit uns die öffentlichen Plätze der City-West. | Urban Dance Performances am 22. und 23. Juli im POP KUDAMM und Umgebung.

Freitagabend, Berlin Kurfürstendamm. Ein Ort in Bewegung. Menschen unterwegs nach irgendwo, Flaneure auf Shoppingtour, sich treffende Freunde auf dem Weg ins Café gleich ums Eck, ein sich küssendes Paar auf den Stufen vor der Gedächtniskirche, junge Skateboardfahrer bei ihren Jumps am Brunnen. Jede und jeder für sich und zugleich gemeinsam einem unsichtbaren Pfad folgend zum vibrierenden Sound der Stadt. Inmitten dieses Treibens, eine Gruppe von Tänzer:innen, die sich durch den Stadtraum bewegt. Merkwürdig, anders, irritierend. Zwei sich bewegende Körper, die unseren Blick auf sich ziehen, faszinieren. Was passiert hier? Ist es spontan oder inszeniert? Wer ist das?

Asphalt Piloten ist das Label, unter dem die Künstlerin Anna Anderegg öffentliche Räume kreativ erforscht. Im Zentrum ihrer künstlerischen Interventionen stehen die Bewegungen des Körpers im urbanen Raum, mit denen sie den täglichen Rhythmus der Stadt unterbrechen und tänzerische Formen und Gestalten fern jeder Theaterbühne ins alltägliche Geschehen urbaner Räume übertragen. Mit ihrer einzigartigen Sensibilität für Menschen und Räume und ihrer Hingabe an spielerische, zufällige Akte der Schönheit bringt Anna Anderegg die „hohe Kunst“ des Tanzes aus der Institution auf die Straße und öffnen ihn für die Menschen, die diese füllen und beleben.

Anderegg’s urbane Inszenierungen sind dabei ebenso durchdrungen von der Stadt, wie sie die Stadt ihrerseits durchdringen. Überraschende Happenings, die die Betrachtenden direkt in die Performances mit einbeziehen – ob sie es merken, oder auch nicht – und Raum schaffen für Imagination und Reflexion über all das, was uns umgibt. Im Hier, im Jetzt.

„Uns interessiert die Textur einer Bushaltestelle, der Geruch einer Parkbank und die Flüchtigkeit einer Straßenecke“, so beschreiben die Asphalt Piloten ihren Zugang zur Stadt, zu öffentlichen Räumen, in denen sie ebenso plötzlich und unerwartet auftauchen, wie sie auch wieder verschwunden sind. Räume, die Anderegg immer aufs Neue interessieren und mit all ihren architektonischen Dimensionen und sozialen Interaktionen inspirieren. Dabei betrachten die Asphalt Piloten Tanz nicht als stationäre Form, sondern als eine Reise, die sich im Raum entfaltet und die Zuschauer:innen zum eigenen Träumen verführt. Und zugleich zum persönlichen Dialog mit unseren alltäglichen Umgebungen anregen und uns vor die Fragen stellen: Nach welchen Normen bewegen wir uns durch unsere Stadt? Wie verändern Formen, Farben, Klänge unsere Wahrnehmung von Plätzen? Und wie interagieren unsere Körper mit anderen und den uns umgebenden Raum?

Am 22. und 23. Juli gastieren Anna Anderegg und die Asphalt Piloten in Berlin und erforschen in » TAPE RIOT « POP KUDAMM und Umgebung. Zusammen mit einem Tape-Art Künstler schaffen die Tänzer:innen dabei assoziative Bühnenbilder einer Stadt, die eine temporäre Kulisse für ihre Performances bilden, in welcher die Tänzer:innen wie Zuschauer:innen mit dem vorgefundenen Stadtraum interagieren. Untermalt wird das einmalig-flüchtige Szenario durch einen Musiker, der über die vorhandenen Töne unseres Stadtraums eigene musikalische Sample-Arrangements live improvisiert.

» TAPE RIOT « PERFORMANCES

Konzept: Anna Anderegg | Tape-Art: Herve Thiot | Performance: Adaya Berkovich, Laureline Richard | Sound Art: Anders Ehlin | Management: Nadine Becker

Freitag, 22. Juli
19.00 Uhr

Samstag, 23. Juli
16.00 Uhr

Feel it. See it. Be part of it!

Mehr Infos über Anna Anderegg hier.


ORGANISATORISCHE HINWEISE

Zum Schutz unserer Gäste und Mitarbeiter:innen und zur weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle unsere Veranstaltungen unter Einhaltung der allgemeinen gesetzlichen Regelungen statt. Für die Teilnahme ist kein 3G-eNachweis erforderlich und es besteht keine Maskenpflicht. Wir empfehlen jedoch weiterhin das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes sowie die Beachtung der allgemeinen pandemiebedingten AHA-Etikette.

Während unseres Events werden Foto- und Filmaufnahmen erstellt, die zu Presse- und Marketingzwecken in den POP KUDAMM Kanälen verwendet werden können. Als Gast sind Sie auf den Fotos und Filmaufnahmen in der Regel nur als Teil einer Gruppe zu erkennen. Sie können der Nutzung durch POP KUDAMM jederzeit widersprechen. Hierzu genügt eine kurze Mitteilung an dennis@popkudamm.berlin. In diesem Fall werden wir das Foto bzw. die Filmaufnahme löschen oder ihr Bild verpixeln. Im übrigen ist die Nutzung zeitlich nicht beschränkt. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Fotos und Filmaufnahmen ist unser berechtigtes Interesse an der Berichterstattung über die jeweilige Veranstaltung. Außer beim Posting auf Social-Media-Kanälen findet keine Weitergabe ihrer Daten an Dritte statt. Zusätzlich zu Ihrem Widerspruchsrecht steht Ihnen ein Recht auf Auskunft, Berichtung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung sowie auf Zurverfügungstellung Ihrer personenbezogenen Daten in einem übertragungsfähigen Format zu. Ferner können Sie sich jederzeit bei einer zuständigen datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörde beschweren. Den Datenschutzbeauftragten der SIGNA Holding GmbH erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten: datenschutz@signa.at.