Rhythm of rules and irregularities – Kinetische Kunst von VAKKI

Bunt wie die Bewegungen der Stadt, schrill wie die Charaktere Berlins. Aus den Showboxes des Creative Village von POP KUDAMM überstrahlen bewegte Skulpturen der zeitgenössischen südkoreanischen Künstlerin VAKKI den Kurfürstendamm.

Mit ihren farbenfrohen Skulpturen und Video-Installationen lenkt VAKKI die Aufmerksamkeit auf Energien und Dynamiken, die im Prozess der Bewegung vorbeiziehender Menschen und Objekte entstehen. Diese Energien werden in geometrische Formen reduziert und kinetisch in eine gemeinsame Bewegung versetzt. Hierbei setzt VAKKI starke optische Reize und schafft mit ihrer Bildsprache zugleich Bezüge auf die frühen 80er Jahre. Die daraus entstehenden Farbexplosionen und starken Kontraste bilden die Grundlage ihrer Arbeit, die den Zyklus der Existenz durch verschiedene Medien erforscht und in kinetische Arbeiten mit Grafiken und Beweglichkeit interpretiert.

POP KUDAMM präsentiert mit „Rhythm of rules and irregularities“ Werke von VAKKI ab dem 28. April. Gezeigt werden großformatige kinetische Installationen, die eigens für den Ort POP KUDAMM entwickelt wurden. 

ABOUT THE ARTIST

VAKKI ist eine zeitgenössische Künstlerin aus Südkorea. Sie lebt und arbeitet derzeit in Seoul. Sie ist in einem breiten Spektrum der bildenden Kunst tätig und beschäftigt sich in ihren Arbeiten mit Videos, interaktiven Medien, Raum, dreidimensionalen Installationen und Sound.

Ihre Werke wurden in zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen u.a. in Amsterdam, Berlin, Thailand und New York gezeigt. Dem deutschen Publikum wurde sie mit „Showcase in Berlin“ – einer Ausstellung in der Platoon Kunsthalle – bekannt gemacht.

Mehr über VAKKI unter:
www.playvakki.com