CONTEXT BY VERMIBUS – FIRST ART EXHIBITION AT POP KUDAMM

Berlin 2. Juni 2022 | Erste Kunstausstellung bei POP KUDAMM hinterfragt zeitgenössische Schönheitsideale mit einzigartigen Positionen aus Urban Art und Interventions im spannenden Kontrast des Berliner Kurfürstendamms. | Pressekontakt: Dennis Wartenberg

Schönheit ist ein allgegenwärtiges Thema des modernen Lifestyles – mit bestimmten Idealen die Zeitschriften, TV und Online-Medien und nicht zuletzt die alltäglichen Bilder auf Social-Media-Kanälen prägen. Doch was ist schön? Wieviel Schönheit ist Realität oder doch nur Wunschvorstellung? Und wieviel von dem, was wir auf Instagram, TikTok & Co. sehen, ist authentisch und echt? Im spannenden Kontrast des Kurfürstendamms hinterfragt der internationale Berliner Künstler VERMIBUS in der Einzelausstellung „CONTEXT“ zeitgenössische Schönheitsideale. Mit einzigartiger Position, die aus Urban Art und Interventions im öffentlichen Raum hervorgeht, bringt VERMIBUS in der ersten Kunstausstellung bei POP KUDAMM seine Interventionen des zivilen Ungehorsams und sein verändertes Konzept von Mode in die Diskussion um Schönheit, Werbung und Kunst ein. Gezeigt werden vom 4. bis 24. Juni 2022 Bilder und Installationen sowie Werke, die im öffentlichen Raum installiert und mit VR-Technologie dokumentiert erfahrbar werden.

Durch ihre visuelle Kraft stehen die Werke von VERMIBUS im starken Widerspruch zu dem, was wir aus der Modefotografie und der Werbung kennen und zu verstehen gewohnt sind. Ein Widerspruch, der zugleich speziell auf einem der beliebtesten Shopping-Boulevards Berlins und bei POP KUDAMM – dem neuen temporären Kulturort in der City West – eine eigene Dynamik entfaltet und den Blick nicht nur auf Fashion und Lifestyles lenkt, sondern gleichsam auf die Entwicklung und Nutzung urbaner Räume. „Als Kulturort will POP KUDAMM urbane Räume und ihre Entwicklungen kreativ erfahrbar machen. Mit unterschiedlichen Wahrnehmungen und künstlerischen Positionen“, sagt Christoph Frank, künstlerischer Kurator bei POP KUDAMM. „Aus diesem Grund wurde der in Berlin lebende Künstler VERMIBUS für die ersten Einzelausstellung ausgewählt. VERMIBUS beschäftigt sich nicht vordergründig mit Stadtentwicklung – doch anhand der Veränderung in der Rezeption seiner künstlerischen Position wird die Entwicklung der Stadt mehr als deutlich und die Relevanz von Kunst in diesem Prozess erfahrbar.“

Die Arbeiten von VERMIBUS sind schon immer eng mit dem Kontext verbunden, in dem sie wahrgenommen werden. „Urbane Interventionen überraschen durch ihr unerwartetes Erscheinen“, sagt Christoph Frank. „Dadurch erhalten sie ihre typische künstlerische Kraft. Die subversive Präsentation seiner Kunstwerke in Werbeleuchtkästen ist elementarer Teil seiner Fragestellung und künstlerischen Positionierung.“

Eben diese Kontextfrage stellt VERMIBUS mit seinen aktuellen Arbeiten in den Mittelpunkt. „Die Kunstwerke werden nicht im öffentlichen Raum präsentiert, sondern der urbane Stadtraum wird als reduzierte theatrale Kulisse in der Galerie inszeniert. Und während urbane Interventionen ihre Kraft durch die unerwartete Präsenz von Kunst erzeugen, wird in einer Galerie die Kunst bereits antizipiert. In diesem Kontext stellen die Arbeiten von VERMIBUS neue Fragen nach der Wirksamkeit der Kunst.“

In der Ausstellung „CONTEXT“ verbinden sich die einzigartige Position seiner Kunstwerke mit der Frage nach dem Kontext zu einer subtilen und höchst spannenden Kunsterfahrung.

Vernissage: Samstag, 4. Juni 2022 | 19:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 4. bis. 24. Juni 2022
Öffnungszeiten der Ausstellung: mittwochs bis samstags 12:00 – 20:00 Uhr

PRESS CONTACT

Dennis Wartenberg
dennis@popkudamm.berlin

DIGITAL PRESS KIT

Read more